Aus dem Ofen,

Ganz schön zickig: Feldsalat mit gebackenem Kürbis

November 10, 2019 DekoreenBerlin 2 Comments


Ich weiß, viele von euch lieben den Sommer am meisten und auch ich habe nichts gegen laue Nächte, Frühstück auf dem Balkon und einen Köpper in den See einzuwenden. Trotzdem ist und bleibt meine Lieblingsjahreszeit der Herbst. Bunte Blätter, kühle Luft und magisches Licht. Das ist fur mich einfach unübertroffen schön.


Und auch kulinarisch hat der Herbst unglaublich viel zu bieten, von dem was ich super gerne mag. Herbstküche hat so was gemütliches, erdiges, bodenständiges ,ohne viel Schnick-Schnack .
Da denke ich an Rote Beete, Pilze, Äpfel, Kohl und Kürbisse.

Kürbisse mag ich besonders gerne, weil sie so vielseitig sind und sich so gut in jedes Essen einfügen. Heute habe ich für euch ein richtiges Angeberrezept – denn Herbstküche kann auch anders. Wenn ihr also eure Gäste mit wenig Aufwand so richtig beeindrucken wollt, dann ist diese Vorspeise geradezu prädestiniert dafür. Denn sie lässt sich problemlos vorbereiten und macht sich dann im Ofen fast von alleine.

Und was kommt am Ende dabei heraus? Ein Gaumenschmaus der Extraklasse!


Zutaten für 4 Personen

1 kleiner Hokkaido
3 Knoblauchzehen
120 ml Olivenöl
2 El frisch gepresster Zitronensaft
2 Tl Thymian (frisch oder getrocknet)
1 Tl Salz
Pfeffer
2 El Aceto balsamico
2 Tl Honig
100 g Feldsalat
12 dünne Scheiben Seranoschinken
4 El Kürbiskerne
120g Ziegenfrischkäse

Den Kürbis halbieren und mit einem Löffel die Kerne herausschaben. Das Fruchtfleisch in ca. 2cm breite Spalten schneiden. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Mit dem Olivenöl,dem Zitronensaft, dem Thymian und dem Salz verrühren und pfeffern. 5 El davon abnehmen, den Balsamico unterrühren, mit Honig abschmecken und beiseite stellen.


Die Kürbisspalten mit der restlichen Marinade übergießen und 15 min marinieren.
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den Feldsalat waschen und trocken schleudern. Die Kürbisspalten auf ein Blech mit Backpapier legen und im Ofen (mittlere Schiene) ca. 20 min backen, dabei einmal wenden.


Inzwischen den Schinken mit dem Feldsalat auf vier Tellern anrichten. Die Kürbiskerne in einer trockenen Pfanne leicht anrösten. Die fertigen Kürbisspalten aus dem Ofen nehmen auf den Salat legen. Zuletzt den Ziegenkäse vorsichtig in dicke Scheiben schneiden und auf dem Kürbis verteilen.
Je 1 El Balsamicomischung darüber geben und mit den gerösteten Kürbiskernen bestreut servieren.
Guten Appetit!


2 Kommentare:

BBQ,

Da hat die Waage gut lachen : Sommelicher Kichererbsensalat

Juli 10, 2019 DekoreenBerlin 3 Comments

Hoffentlich kommt der Sommer schnell wieder in die Gänge. Das war ja wohl noch nicht alles was er zu bieten hat!? Lange genug haben wir darauf gewartet.Wenn ich da an letztes Jahr denke... da hatten wir ihn um diese Zeit fast schon die Nase voll von Grillpartys.

Ich liebe es zu grillen und da kommt für mich auch nur Feuer und Holzkohle in Frage. Das ist doch irgendwie die ursprünglichste Art zu „kochen“. Doch zum Grillen gehört für mich weit aus mehr als nur eine Wurst auf den Grill zu legen. Grillen wird bei uns zelebriert. Dazu gehört auch ein leckeres Drumherum. Jedes Jahr werden neue Salate ausprobiert, damit es nicht langweilig wird. 

Mein absoluter Favorit in diesem Jahr ist mein Kichererbsensalat, süß scharf mit Mango und Gurke. Da ich seit einiger Zeit meine Ernährung mehr in Richtung Low carb umgestellt habe, standen im Winter oft Hülsenfrüchte statt Nudeln, Kartoffel und Reis auf dem Speiseplan. Also dachte ich, da muss doch auch im Sommer was zu machen sein. Eine Alternative zum traditionellen Kartoffelsalat.


Zutaten für 4 Personen
1 Mango
1 Salatgurke
1 rote Zwiebel
1 Chilischote
1 kleinen Eisbergsalat
1 kleine Dose Kichererbsen

5 EL Miracle Whip
5 EL Apfel-Mango-Mark
Curry
etwas Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Sonnenblumenkerne
Minze oder Petersilie optional

Zubereitung

Die Kichererbsen unter fließendem Wasser abspülen. Die Zwiebel und die Chilischote in kleine Würfel schneiden. Die anderen Zutaten ebenfalls mundgerecht klein schneiden.

Die Zutaten für das Dressing miteinander verrühren und zusammen mit den Kichererbsen zu den restlichen Zutaten geben.

Vor dem servieren den fertigen Salat mit Sonnenblumenkernen und Petersilie oder Minze bestreuen und genießen.

Probiert es unbedigt mal aus, ihr werdet begeistert sein! Versprochen!

Liebe Grüße aus Berlin
Doreen

3 Kommentare: