Featured,

Kein Geheimnis mehr ums Alter machen: Numbercake

März 07, 2018 Emmely 6 Comments


Wenn man einmal anfängt, Torten für die Familie zu machen, kommt man aus der Nummer nicht mehr raus. Dann werden die Erwartungen immer höher und jeder will eine zum Geburtstag haben. Naja, selbst Schuld irgendwie. 

Am Montag hatte dann die Freundin meines Bruders Geburtstag. Und da wir nicht ihren Namen tanzen wollten, haben wir lieber ihr Alter gebacken. Wir haben uns dieses Mal beim Backen nämlich von einem aktuellen Kuchen-Trend inspirieren lassen: Numbercakes. Diese hübschen Kuchen in Zahlenform, die mit allerhand Dekozeug verziert sind. Und da die Freundin meines Bruders ein großer Schoko-Fan ist, haben wir eine Schokoladenvariante des Zahlenkuchens gezaubert.

Zutaten

Für den Kuchen
4 Eier
130g Zucker
½ Vanilleschote
130g Mehl
40g Speisestärke
1 TL Backpulver
2 EL Warmes Wasser

Für die Creme
600g Sahne
400g Schokolade (Sorte nach Wahl)

Außerdem
Spritzbeutel mit Tüllen
Ganz viel Deko zum Verzieren


Zu aller erst solltet ihr die Creme vorbereiten. Dazu einfach die Sahne in einem kleinen Topf auf dem Herd erwärmen, die Schokolade in Stücke hacken, den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade in der Sahne schmelzen. Den Topf anschließend in den Kühlschrank stellen, bis die Masse wieder Kühlschranktemperatur hat.

Der Kuchen ist wirklich einfacher zuzubereiten, als man auf den ersten Blick denken könnte.

Zunächst sollte man sich Zahlen ausdrucken. Ich habe mir ganz einfach im Schreibprogramm auf dem Computer die Schriftart herausgesucht, die mir am besten gefallen hat und pro DINA4 Seite eine Zahl ausgedruckt.

Wichtig ist nun (aus eigener Erfahrung bei diesem Kuchen), dass man erst die eine Hälfte des Teiges herstellt und später erst die anderen Hälfte, da der Teig ansonsten zu flüssig wird, wenn er zu lange steht und es dann nicht mehr möglich ist, die Zahlen in eine schöne Form zu spritzen.


Nun also 2 Eier mit einer Prise Salz in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät aufschlagen, bis eine dicke, luftige, gelbe Masse entsteht. 65g Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen. Nach ca. 10 Minuten einen EL warmes Wasser und den Inhalt einer Viertel Vanilleschote hinzugeben und nocheinmal 3 Minuten weiter schlagen lassen. Nun 65g Mehl, 20g Speisestärke und ½ TL Backpulver vermengen und über die Masse sieben. Vorsichtig mit einem Teigschaber oder einen großen Löffel unterheben.

Den Ofen in der Zeit auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
 
Nun die Masse in einen Spritzbeutel mit einer großen Lochtülle füllen. Die ausgedruckten Buchstaben unter das Backpapier legen, so dass die Buchstaben durchschimmern. An den Umrissen entlang den Teig auf das Backpapier spritzen und die Umrisse ausfüllen. Nun das Backpapier vorsichtig auf ein Backblech ziehen und im Ofen 10 Min lang backen.

Anschließend den restlichen Teig zubereiten und den Vorgang wiederholen, damit man am Ende pro Zahl zwei Lagen hat.

Die einzelnen Böden natürlich gut abkühlen lassen, bevor man sie weiter verarbeitet.


Nun die Creme aus dem Kühlschrank holen und sie mit der Küchenmaschine gut aufschlagen, bis sie schön fest wird. Da es sich nur um Schokolade und Sahne handelt, ist die Creme natürlich insgesamt eher etwas weicher und eignet sich, wenn die Torte zeitnahe gegessen wird und nicht erst noch lange stehen oder transportiert werden muss. Ich habe mich für diese Variante einfach aus geschmacklichen Gründen entschieden. Wer eine stabilere Creme haben möchte, sollte am besten eine feste Buttercreme verwenden.
Nun eine beliebige Tülle für den Spritzbeutel verwenden und die Creme einfüllen. Die unteren Böden in Tupfern mit der Creme bespritzen und die zweiten Böden vorsichtig darauf legen. Nun auch die obere Schicht bespritzen und nach Belieben dekorieren. Wir haben mit Streuseln, Toffifee, Kinderbueno, Kinderschokolade, Schokobons, Schokocrossies und Schokotröpfchen dekoriert. Hier sind (wie immer, wenn es um Deko geht) der Fantasie keine Grenzen gesetzt.


Anstelle von Zahlen kann man natürlich auch Buchstaben oder Symbole verwenden, statt Schokocreme eine helle Creme oder statt Süßigkeiten Obst. 
Lasst eurer Kreativität freien Lauf und 
lasst es euch vor allem schmecken
Emmely


Verlinkt bei
creadienstag

Kommentare:

  1. Liebe Emmely,
    das ist eine tolle Idee und Deine Nummern-Torte sieht phantastisch aus! Eine supertolle Geburtstagsüberraschung!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. wow, die torte sieht himmlisch aus. kein wunder, dass ihr nun in der familie für`s torten backen engagiert sein ;). ich würde euch auch sofort nehmen. sympathisch in meinem alter ist an eurer zahlentorte, dass sich die zahlen einfach tauschen lassen. da hat der kommende geburtstag doch gleich viel weniger schrecken ;). die tortendeko sieht spitze übrigens spitze aus! liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  3. DIe Torte ist soooooo schön! Da wird jede Zahl zur Nebensächlichkeit:-)
    Das Problem ist bei mir nur, wenn sie so arg schön aussehen, kann ich sie nicht mehr anschneiden...
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Emmely,
    die Torte ist der Hammer! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen :)
    Aber eigentlich wäre das ne tolle Idee für meinen Sohn. Allerdings müsste ich mir eine andere Creme überlegen, weil er keine Sahne verträgt. Ich könnte Nutella nehmen, dann wird die Torte nur deutlich flacher.
    Naja, mal schauen, ich hab noch etwas Zeit zum Überlegen.
    Dir noch einen schönen Abend und ganz lieben Gruß,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Emmely,

    ein richtiges Kunstwerk ist das geworden. Total toll!!! Ich bin echt begeistert.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Tja, liebe Emmely, jetzt hab ich den Salat. Ich habe meiner Tochter diese mega Torte gezeigt......Reaktion: wuaaaaaa!!!! Die will ich zum Geburtstag! Ich drücke das Rezept dann schon mal aus.....und ich backe doch nicht so gerne

    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen