Featured,

Klein und fein: Pasticcini

März 24, 2018 DekoreenBerlin 5 Comments

Geburtstage werden bei uns nicht, wie in vielen anderen Familien, übers ganze Jahr verteilt gefeiert. Das wäre ja auch irgendwie langweilig und wenig herausfordernd. Nö, bei uns gibt es regelrechte Stoßzeiten. Dann muss gefeiert werden was das Zeug hält, ob man will oder nicht. Der ganz normale Großfamilien-Wahnsinn sozusagen.
 
Damit es dann aber doch nicht zuuuu anstrengend wird, verteilen sich die Geburtstagsknäule auf sage und schreibe ZWEI Monate. Im März machen wir uns warm und im Mai ist dann die absolute Geburtstags-Eskalation. Deswegen haben wir hier auch eine Woche pausiert.
 
Wenn Emmely und ich beim sonntäglichen Familienessen in die Runde fragen, was es zum Geburtstag-Kaffee geben soll, dann fangen alle an mit den Augen zu klappern. „ Könnt ihr uns nicht Pasticcini machen?“ Jeder hier liebt diese kleinen Köstlichkeiten und es sind immer zu wenige!



Aber das ist ja gerade das Schöne daran, das Besondere. So werden sie wertgeschätzt und jedes Einzelne genossen, denn es steckt schon ein wenig Arbeit darin. Doch die lohnt sich allemal! Manchmal werden sie sogar abgezählt und zugeteilt, damit es absolut gerecht ist und nicht womöglich Einer eins mehr hatte.

Kennengelernt haben wir sie in Italien. Stellt euch vor, ihr sitzt in einem kleinen Cafe in einem schönen Innenhof, die Sonne scheint und ihr habt eine köstliche Tasse Cappuchino und ein paar Pasticcini vor euch. "La dolce vita" sage ich nur. Und genau so schmecken sie auch. Nach dem süßen Leben!


 
Zutaten 

1 Ei
100g Butter
50g Zucker
150g Mehl
Salz
Verschiedene Früchte
Puddingpulver
Milch, Zucker
Frischkäse, Himbeergelee

Zubereitung


Das Ei trennen und das Eiweiß zur Seite stellen. Eigelb, 100g Butter in kleinen Stücken, 50g Zucker, 150g Mehl und eine Prise Salz erst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Kleine Förmchen ausbuttern und wenig Teig, ca 5 mm hoch in die Förmchen drücken. Mit der Gabel einstechen und im Ofen bei 200°C Ober- und Unterhitze 15 min nicht zu dunkel backen. Den Boden nach dem Backen sofort dünn mit Eiweiß bestreichen.



Puddingpulver nach Packungsanweisung zubereiten. Frischkäse mit dem Himbeergelee verrühren. Auf die ausgekühlten Küchlein nach belieben einen Klecks Pudding geben oder die Frischkäsecreme aufspritzen und mit dem Obst belegen. 



Der feine Mürbeteig zergeht förmlich auf der Zunge und man kann einfach nicht genug davon bekommen. Probiert es aus! Kleiner Tipp, macht lieber die doppelte Menge... oder die dreifache, oder vierfache... oder... ihr werdet sehen!

Liebe Grüße aus Berlin
Doreen

Kommentare:

  1. Yummi, die sind soooooo lecker!
    Sie sehen ja schon allerliebst aus, aber der Geschmack übertrifft das Aussehen noch bei weitem. Wir sind begeistert! :-) Danke, liebe Doreen!
    Ganz liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  2. Allein der Anblick macht Lust auf mehr.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  3. mhhhhhhhhhhhhhhhhh.....ja immer mehr machen! Lecker, da läuft mir das Wasser im Munde zusammen!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Boah...sehen die lecker aus!! Auch wenn ich sonst nicht die "Backqueen" bin....die probiere ich auf jeden Fall aus!!
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  5. ....ich muss sie wohl auch endlich mal nachbacken liebe Doreen. Ostern wäre dafür doch perfekt♥

    Herzlichst
    die Kerstin

    AntwortenLöschen